Geistiges Heilen – Absurd oder lernbar? – Ein paar Fakten aus dem Leben einer Heilerschule

  • Veröffentlicht vor 5 Monats in der Kategorie Bewusstsein & Spiritualität

    Besuchen Sie uns auch auf www.neuehorizonte.tvnnGötz Wittneben im Gespräch mit Brigitte Seidl und Sebastian Lichtenberg von der Deutschen Heilerschule, S

    ...

    Besuchen Sie uns auch auf www.neuehorizonte.tvnnGötz Wittneben im Gespräch mit Brigitte Seidl und Sebastian Lichtenberg von der Deutschen Heilerschule, SeefeldnnGeistiges Heilen ist seit mehr als 40 Jahren in England ein fester Bestandteil des GesundheitssystemsnnSeit etwa 1970 gibt es in Großbritannien an den Krankenhäusern des National Health Service (in GB ist die medizinische Grundversorgung kostenlos) „Spiritual Healer“, Geistheiler, Handaufleger, die mit den Ärzten und dem Pflegepersonal auf Wunsch der Patienten zusammenarbeiten.

    Viele von ihnen sind sogar fest angestellt an den etwa 1200 Krankenhäusern, die sich daran beteiligen.

    In Deutschland ist das noch Zukunftsmusik, gleichwohl die Dämme bereits brechen auf einigen Palliativ-Stationen, wo es primär um die Schmerzbekämpfung von Schwerstkranken geht.nnHat jeder Mensch die Möglichkeit seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren?nnViele Menschen glauben, dass es nur einigen „besonderen“ Menschen vorbehalten sei, mehr wahrzunehmen als nur mit den sogenannten fünf Sinnen.

    Andere sind dagegen davon überzeugt, dass jeder Mensch grundsätzlich über Wahrnehmungskanäle verfügt, die jenseits des Physischen liegen, diese aber aus den unterschiedlichsten Gründen nicht aktiv und bewusst genutzt werden.

    Gerade Kinder verfügen häufig – und immer mehr - über sogenannte „außersinnliche Wahrnehmungen“, die ihnen zum Teil aber Angst machen oder, was leider noch immer geschieht, von den Eltern ausgeredet werden.

    nnDie Gründer der größten Heiler-Akademie Deutschlands klären auf!nnBrigitte Seidl war solch ein Kind und hatte eben solche Eltern.

    Erst als Erwachsene traute sie sich, diese Wahrnehmungskanäle unter Anleitung wieder zu öffnen und sie zu ihrem Wohl und dem ihrer Mitmenschen zu nutzen.

    Sebastian Lichtenberg verlor im Alter von 18 Jahren seine Mutter infolge einer Krankheit und machte sich daraufhin auf den Weg, alternative Heilmethoden zu erforschen, wozu auch das Geistige Heilen zählte.

    Hier kreuzten sich die Wege der Beiden und sie gründeten 2003 im bayrischen Seefeld die „Deutsche Heilerschule“, an der mensch sich nun beispielsweise zum „HumanQuantenEnergetiker“ oder „Medialen Lebensberater“ ausbilden lassen kann.

    Mögen diese Titel zunächst sehr esoterisch klingen, so bodenständig sind die Dozenten, zu deren „Schülern“ auch Ärzte, Physiotherapeuten, Hausfrauen, Landwirte oder Rechtsanwälte und andere Vertreter der klassischen Heilberufe zählen.

    nnnnArbeiten mit dem Quantenbewusstsein – das Informationsfeld ist der Schlüssel bei der HumanQuantenEnergetiknnAlle lernen durch wiederholte Selbsterfahrung, „mit der Seele zu messen“, also im Informationsfeld eines anderen Lebewesens (also auch bei Tieren) zu „lesen“ und daraus respektvoll dem Klienten Heilungsimpulse für seine Selbstheilung zu geben.nnSeidl und Lichtenberg, die beide neben der Leitung der Schule noch ihren erlernten Berufen nachgehen, plädieren für ein Miteinander von Ärzten und Energieheilkunde, ähnlich wie in Großbritannien.

    Mensch darf gespannt sein.nnWeitere Informationen: www.deutsche-heilerschule.dennPraktische Werkzeug für zuhause, die Meditations-CD´s für Geistheilung und Quantenheilung: portal.deutsche-heilerschule.de/heilershop/

  • geistiges heilen absurd oder lernbar? ein paar fakten aus dem leben einer heilerschule
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
    Kommentare (0)