• Veröffentlicht vor 6 Monats in der Kategorie Politik & Hintergründe

    www.freiwilligfrei.info/nViele kennen Geld hauptsächlich als chronisch knappes notwendiges Übel.

    Oder es ist schlimmer und Geld wird als Mittel gesehen,

    ...

    www.freiwilligfrei.info/nViele kennen Geld hauptsächlich als chronisch knappes notwendiges Übel.

    Oder es ist schlimmer und Geld wird als Mittel gesehen, das vor allem dazu verwendet wird, andere Menschen zu unterdrücken oder zu erpressen.

    nnDas Geldsystem ist deshalb ein beliebtes Spielfeld für Systemkritiker und je intensiver die Auseinandersetzung mit dem Geldsystem, desto größer der Wunsch nach einem „menschgerechten“ Geld – sei es eine waren- oder leistungsgedeckte Währung, ein Geld mit negativem Zins oder sogar die vollständige Abschaffung von Geld.

    Andere wiederum betrachten das Geldsystem alleine als Wurzel allen Übels.

    nnIm Gespräch mit Ian und Udo geht Peter von FreiwilligFrei auf eine zweite, häufig unbekannte, aber sehr positive Seite des Geldes ein: Geld als Ausdruck der Wertschätzung, der Dankbarkeit und damit als Mittel zur Vergrößerung von Freiheit.

    Es ist weniger die Ausgestaltung von Geld, worauf es tatsächlich ankommt, sondern vor allem die persönliche innere Einstellung zum Geld und die entsprechende Ausrichtung seiner Handlungen.

    Das führt zu einigen ungewöhnlichen und kontroversen Schlussfolgerungen...nnPraktische Tipps zum Freisein Voluntarismus, Geld, Beruf - Ian´s Livestream mit FwFnwww.youtube.com/watch?v=CUQgvb-N27gn____________________________________________nnUnterstützen Sie die Arbeit von FreiwilligFrei mit einem Abo aufnwww.patreon.com/FreiwilligfreinnMit bereits einem 1 € im Moment helfen Sie uns weitere Videos und Beiträge zu produzieren.nnVersprochen ist: Wir bleiben unabhängig und kompromisslos wenn es um das Thema Freiheit geht.nnVielen Dank!

  • die wahrheit über geld
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
    Kommentare (0)