Wir brauchen Partnerschaften mit palästinensischen Städten

  • KAIROS Palästina-Solidaritätsnetz: 50 Jahre israelische Besatzung - Wir dürfen nicht schweigen. Thementag im Evangelischen Gemeindezentrum Berlin-Marzahn-Nord am 27. Mai 2017. Es spricht: Dr. Albrecht Schröter, Oberbürgermeister von JenannAlbrecht Schröter hat sehr frühzeitig die Bekämpfung des Antisemitismus und die Erinnerung an die Greuel der Nazi-Zeit zu seiner Sache gemacht. nAber eben nicht nur. Je mehr er - so berichtete er - sich mit der nRealität der israelischen Besatzung der palästinensischen Gebiete nbeschäftigte, desto mehr begann er, sich zu empören. Im August 2015 erreichte ihn der Hilferuf des Bürgermeisters von Beit Dschala, der palästinensischen Partnerstadt Jenas. Die Israelis würden eine Mauer durch die Stadt bauen und 58 christliche Palästinenser-Familien enteignen. "Wenn Menschen in unserer Partnerstadt die Existenzgrundlage genommen wird, mein Gott, soll ich da schweigen, soll ich den Mund halten?"nnSchau dir unser Programm an:nnweltnetz.tvnhttps://twitter.com/weltnetzTVnhttps://www.facebook.com/WeltnetzTV-130101370342517/?fref=tsnnJeder EURO hilft!nweltnetz.tv/foerdernnnSpendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:nnVerein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.nIBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60nBIC: HELADEF1822nn*Spenden sind nach "Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: 'Steuerbegünstigte Zwecke')" steuerabzugsfähig.nnFür Fragen oder einfach eine Rückmeldung:nngegenoeffentlichkeit[ät]web.de

    Category : Politik & Hintergründe

    #wir#brauchen#partnerschaften#mit#palästinensischen#städten

    0 Comments and 0 replies
Privacy policyAccept and close
arrow_drop_up