Popstar Moby: Propaganda gegen Trump auf Bitte von CIA-Mitarbeitern

  • Nach Angaben des Musikers Moby haben Mitarbeiter US-Geheimdienstes CIA ihn dazu bewegt, online negative Nachrichten über US-Präsident Donald Trump zu verbreiten. Neben der Aussage des Musikers gibt es jedoch keinerlei Beweise für diese Behauptung. Generell haben US-Armee und Geheimdienste eine lange Geschichte enger Beziehungen zu Hollywood und prominenten Künstlern. Entsprechende Botschaften sind immer mal wieder Bestandteil der zeitgenössischen US-Popkultur. Das ein Geheimdienst jedoch mit Hilfe eines Popstars gegen den eigenen Präsidenten agitiert, das dürfte selbst in den USA ein ungeheuerlicher Vorgang sein.nMehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com/nnFolge uns auf Facebook: www.facebook.com/rtdeutsch nFolge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch nFolge uns auf Google+: plus.google.com/106894031455027715800/about nRT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

    Kategorie : Nachrichten & Hintergründe

    #popstar#moby:#propaganda#gegen#trump#auf#bitte#von#cia#mitarbeitern

    0 Kommentare und 0 Antworten
Datenschutz-ErklärungAkzeptieren
arrow_drop_up