Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft: "Körperliche Angriffe kommen mittlerweile täglich vor"

  • Nicht erst seitdem in der Silvesternacht in Berlin vermehrt Rettungskräfte angegriffen worden sind ist klar, immer öfter kommt es in Einsätzen zu Auseinandersetzungen. Verbal und auch körperlich. Das ist kein gänzlich neues Problem, allerdings lässt sich beobachten, dass die Hemmschwelle deutlich gesunken ist. Auch die Feuerwehr muss sich regelmäßig mit gewaltbereiten Bürgern auseinandersetzen, obwohl man in erster Line helfen will. nIm RT Deutsch-Interview spricht Micha Quäka von der Landesvertretung Berlin-Brandenburg der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft über den Alltag von Feuerwehrleuten in der Hauptstadt. Quäker selbst ist seit 17 Jahren Feuerwehrmann.nnMehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com/nnFolge uns auf Facebook: www.facebook.com/rtdeutsch nFolge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch nFolge uns auf Google+: plus.google.com/106894031455027715800/about nRT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

    Kategorie : Nachrichten & Hintergründe

    #deutsche#feuerwehr#gewerkschaft:#"körperliche#angriffe#kommen#mittlerweile#äglich#vor"

    0 Kommentare und 0 Antworten
Datenschutz-ErklärungAkzeptieren
arrow_drop_up