Italien: Wie im Straßenkrieg - "Antifaschistische" Protestler und Polizei stoßen schwer zusammen

  • Veröffentlicht vor 5 Monats in der Kategorie Nachrichten & Hintergründe

    Aktivisten der so genannten antifaschistischen Bewegung in Italien sind am Sonntag in Neapel mit der Polizei zusammengestoßen, nachdem sie gegen ein Treffen der

    ...

    Aktivisten der so genannten antifaschistischen Bewegung in Italien sind am Sonntag in Neapel mit der Polizei zusammengestoßen, nachdem sie gegen ein Treffen der rechtsextremen Partei CasaPound protestiert hatten.

    Die Demonstranten zündeten Fackeln und Rauchbomben an, bevor sie in der Nähe des Ramada-Hotels, wo CasaPound-Vizepräsidentin Simone di Stefano vor Parteimitgliedern sprach, auf einen Polizeikordon stießen.

    nnDie Bereitschaftspolizei hielt die Demonstranten mit Schilden und Schlagstöcken zurück.

    Es kam zu schweren Zusammenstößen.

    Rund 25 "antifaschistische" Aktivisten wurden festgenommen.nnnMehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com/nnFolge uns auf Facebook: www.facebook.com/rtdeutsch nFolge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch nFolge uns auf Google+: plus.google.com/106894031455027715800/about nRT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen.

    Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird.

    RT - Der fehlende Part.

  • italien: wie im straßenkrieg "antifaschistische" protestler und polizei stoßen schwer zusammen
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
    Kommentare (0)