Italien nach der Wahl: Keine klare Mehrheit und Migrantenkrawalle

  • Nach der Parlamentswahl in Italien sind afrikanische Migranten in Florenz randalierend durch die Straßen gezogen. Sie forderten ein Ende des Rassismus. Auslöser der Krawalle war der Tod eines afrikanischen Straßenverkäufers. Dieser war zuvor von einem 65-jährigen Italiener erschossen worden.nFür die italienische Regierungsbildung zeichnen sich derweil Probleme ab. Keine der Parteien verfügt über eine ausreichende Mehrheit. Die Anführer der Fünf-Sterne Bewegung und der Lega beanspruchen beide das Amt des Premierministers für sich. nMehr auf unserer Webseite: deutsch.rt.com/nnFolge uns auf Facebook: www.facebook.com/rtdeutsch nFolge uns auf Twitter: twitter.com/RT_Deutsch nFolge uns auf Google+: plus.google.com/106894031455027715800/about nRT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

    Category : Nachrichten & Hintergründe

    #italien#nach#der#wahl:#keine#klare#mehrheit#und#migrantenkrawalle

    0 Comments and 0 replies
Privacy policyAccept and close
arrow_drop_up