Tagesdosis 14.3.2018 - Die Zeitmaschine des Pentagons

  • Veröffentlicht vor 4 Monats in der Kategorie Politik & Hintergründe

    Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.nnMephistopheles:n„So ist denn alles, was ihr Sünde,nZerstörung, kurz, das Böse nennt,nMein eigentliches Element.“nnUnd Zack! Wie

    ...

    Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.nnMephistopheles:n„So ist denn alles, was ihr Sünde,nZerstörung, kurz, das Böse nennt,nMein eigentliches Element.“nnUnd Zack! Wieder was im Internet bestellt.

    Keine Sorge: Nicht bei Amazon, dem Sklaventreiber.

    Aber mit Paypal bezahlt.

    Wie leicht, wie einfach.

    Da muss ich mich nicht chic machen und mit dem Auto losfahren, ins Gewühl hinein, um dann eine schöne Teetasse zu kaufen.

    Bequemer geht das mit dem Internet.

    Auch meine neuen Schallwandler zack, über das Internet bestellt und mit Pay.., Moment! Mit Paypal bezahlt? Das waren doch die zwei Genies: Der eine produziert doch jetzt den Tesla, das Elektroauto und will demnächst zum Mars fliegen.

    Eine Flug- und landefähige Rakete hat er auch schon gebaut.

    Für die NASA? Nein! Die hatte ja, ihr könnt euch noch alle sicher daran erinnern, die Baupläne für das Apollo-Programm vernichtet, zerschreddert.

    Die hat, laut eigener Aussage, keine Ahnung mehr, wie man das macht.

    Und so gelang es den Leuten der NASA bis heute nicht mehr, was Elon Musk wieder gelang.

    Eine landefähige Rakete zu bauen.nnAber davon will ich heute nicht weiter berichten.

    Da gibt es ja noch den anderen Partner, damals, als beide noch Paypal besaßen.

    Peter Thiel, so heißt er, macht nämlich jetzt in Sachen Palantir.

    Ihr wisst schon, Der Herr der Ringe.

    Da hat Saruman doch immer hineingeschaut, wenn er mit Sauron Kontakt aufnahm.

    Ja, ja! Die schwarzen sehenden Kugeln.

    Mit ihr, es gab davon in der Serie drei, konnte man in die Zukunft schauen.

    Und so etwas ähnliches, das hat dieser Peter Thiel nun entwickelt.

    Und drei Mal dürft ihr raten, wer nun diese Mini-Zeitmaschine nutzt.

    Richtig! Das Pentagon.

    Die brauchen nämlich dringend so ein Computerprogramm, damit sie via Satellit die niedlichen Bömbselchen auch logistisch präzise platzieren können.

    Zeitbeschleunigt soll das gehen.

    Fixer als fix, sozusagen.nnMan munkelt, dass es diesem Programm gelungen sei, den schlimmsten Terroristen aller Zeiten zu finden.

    Ihr wisst schon, der, den sie ins Meer geschmissen hatten.nnZack! Und schon wieder eine Stehlampe geordert und mit Paypal bezahlt.

    Wenn dieses Internet nicht wäre, ich wüsste nicht, was ich sonst machen sollte.

    Auch wenn die Algorithmen mich bestimmen, so merke ich davon doch eigentlich gar nichts, wenn ich im Internet bin.nnJetzt hat das Pentagon diesem Peter Thiel einen Riesenauftrag gegeben, damit Palantir alle anderen ähnlichen Programme des Pentagons dominiert und optimiert.

    Satte 876 Millionen US-Dollar schwer ist dieser Auftrag.

    Für das Peterle sind das übrigens Peanuts, denn seine Firma, so Schätzungen, soll 20 Milliarden US-Dollar Gesamtwert besitzen.

    Peter Thiel ist einer der wenigen offenen Unterstützer von Donald Trump und man darf annehmen, dass Trump sich mächtig über diesen Deal freut.

    Warum? Na wegen der Friedensmaßnahmen, weltweit...weiterlesen hier: kenfm.de/tagesdosis/nn+++nnKenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum.

    Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.nn+++nnAlle weiteren Beiträge aus der Rubrik „Tagesdosis“ findest Du auf unserer Homepage: kenfm.de/tagesdosis/nn+++nnKenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google.

    Hier der Link: kenfm.de/kenfm-app/nn+++nnDir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/nnhttps://www.kenfm.denhttps://www.facebook.com/KenFM.denhttps://www.vk.com/kenfmnhttps://www.twitter.com/TeamKenFMnhttps://www.youtube.com/KenFM

  • tagesdosis 1432018 die zeitmaschine des pentagons
Mehr anzeigen Weniger anzeigen
    Kommentare (0)