Trekking Futter selber machen (1) - Grundlagen und Zutaten

  • Des Video muss lang sein. Sonst fehlt die Hälfte und ihr habt viel viel Arbeit in den Kommentaren. ;-)
    Was jetzt etwas kurz gekommen ist, ist Frühstück und Mittagspause. Ich hab beides schon früher recht ausführlich behandelt und werde da auch keine bis kaum Änderungen vornehmen. Darum müssen wir da nicht nochmal drüber quatschen.
    Eine Ergänzung: Kartoffelbrei. Denn gibts in Bio, in teuer und in günstig. Bio ist halt Bio, kann man machen wenn man Bio gern haben mag. Teuer = Pfanni ist scheiße weil die unnötigerweise unbedingt Palmfett in ihren Kartoffelbrei schmeißen und dann was von Nachhaltig angebauten Kartoffeln drauf schreiben. Grenzt an Betrug. Auch wenn die Kartoffeln wirklich nachhaltig angebaut sind, ist die Ökobilanz vom Produkt trotzdem scheiße. Die günstigen Discounter Kartoffelpürees sind (meistens) frei von Palmöl und enthalten lediglich ein paar einfache Zusatzstoffe. Wer damit leben kann bekommt hier super Trekking Futter für fast gar kein Geld.
    Mit keinem der Hersteller oder Verkäufer von den gezeigten Produkten gibts irgendeinen Werbedeal. Also KEINE Werbung.

    Kategorie : Survival & Krisenvorsorge

    #trekking#futter#selber#machen#1#grundlagen#und#zutaten

    0 Kommentare und 0 Antworten
Datenschutz-ErklärungAkzeptieren
arrow_drop_up