Jahresgutachten der fünf Wirtschaftsweisen 2018 - BPK 7. November 2018

  • Abonniere den Kanal ► bit.ly/1A3Gt6E
    PayPal ► www.paypal.me/JungNaiv
    Bundesregierung für Desinteressierte ► BPK vom 7. November 2018 (Komplett im Wortprotokoll: bit.ly/2JO8t5K Als Podcast bit.ly/2SUxela)
    Jahresgutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung 2018 mit:
    - Christoph M. Schmidt (seit März 2009; Vorsitzender seit 2013)
    - Peter Bofinger (seit März 2004)
    - Lars Feld (seit März 2011)
    - Isabel Schnabel (seit Juni 2014)
    - Volker Wieland (seit März 2013)
    Naive Fragen (ab 15:10 min)
    - Sie bezeichnen die geplante Entlastung beim Soli durch Freibeträge, die niedrige Einkommen entlasten würden, als anreizfeindlich und empfehlen dann eine komplette Abschaffung, die vor allem höhere Einkommen entlasten würde, als einen Schritt in die richtige Richtung.
    Die Richtung scheint immer Entlastung im oberen Einkommensbereich zu sein. Ist das nicht "Trickle Down Economics", die Sie propagieren?
    - Haben Sie die Effekte der Einführung des Mindestlohns mal genauer betrachtet? Sie hatten ja vor der Einführung gewarnt, aber trotz Einführung ist das Wirtschaftswachstum nicht eingebrochen.
    Was halten sie von einer echten Erhöhung auf beispielsweise 12€ wie lange von den Linken und jetzt auch von Scholz gefordert.
    Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
    Tilo Jung
    IBAN: DE36700222000072410386
    BIC: FDDODEMMXXX
    Verwendungszweck: BPK
    PayPal ► www.paypal.me/JungNaiv

    Kategorie : Politik & Hintergründe

    #jahresgutachten#der#uuml#nf#wirtschaftsweisen#2018#bpk#7#november

    0 Kommentare und 0 Antworten
Datenschutz-ErklärungAkzeptieren
arrow_drop_up