Veranstaltungshinweis von Wolfgang M. Schmitt & Hans Jessen Show

  • Abonniert den Kanal ► bit.ly/1A3Gt6E
    PayPal ► www.paypal.me/JungNaiv
    ACHTUNG ► Neue Bankverbindung
    Kommt am 26. Februar 2020, um 18 Uhr ins Berliner Basecamp (Mittelstraße 51-53) - EINTRITT FREI www.facebook.com/events/231259817912103/
    Hans Jessen, Wolfgang M. Schmitt und Tilo Jung diskutieren mit Aktivistin Franziska Heinisch, Ines Schwerdtner (Chefredakteurin Jacobin Magazin) und Susanne Hennig-Wellsow (Linke Thüringen)
    Wenn tausende SchülerInnen und umweltbewusste Menschen gegen den fortschreitenden Klimawandel bzw. dessen Verursacher protestieren und schnelleren Ausstieg aus der Karbonwirtschaft fordern, ist das ohne Zweifel eine politische Bewegung, die Beachtung findet. Politiker loben ihre Kritiker und erklären, man teile die Ziele.
    Aber was gibt es über freundliche Worte hinaus? Welche Forderungen von demonstrierenden Aktivisten und Wissenschaftlern, deren Erkenntnisse die Basis bilden, werden umgesetzt in verbindliche politische und ökonomische Vorgaben ?
    Politische Beschlüsse werden verpackt in Kataloge von „Maßnahmen“ deren Substanz oft genug hinter dem Anspruch zurückbleibt. Vor allem dann, wenn ökonomische Interessen berührt werden. Kriterien wie „Wirtschaftswachstum“ und „Konkurrenzfähigkeit“ schaffen Tabuzonen, Betreten verboten.
    Gibt es Möglichkeiten, die Kluft zwischen radikaler Bewegung und etabliertem politisch - ökonomischem System zu überwinden ? Wie könnten diese aussehen ? Wer wären ihre Träger in den staatlichen Institutionen und der privaten Wirtschaft ?
    Darüber wollen wir MIT EUCH im Basecamp am Aschermittwoch diskutieren.
    Ein spezieller Fokus dabei: Welche Rolle spielen Einzelpersonen in sozialen Bewegungen und deren Wahrnehmung? Gäbe es „friday for future“ ohne Greta Thunberg? Identifizierbare Symbolfiguren können soziale und politische Bewegungen stark machen – aber auch schwächen, wenn die Wichtigkeit der Bewegung überlagert wird von der Fixierung auf die Person. Welche Mechanismen da wirken - kollektiv, medial, individuell – wollen wir ebenfalls besprechen.
    Braucht Politik und soziale Bewegung „Helden“ ? Brauchen Aktivisten sie, um aktiv zu sein? Welche Heldenfiguren (und deren Gegenstück, Schurkenfiguren) werden medial produziert?
    Bitte unterstützt unsere Arbeit finanziell:
    Konto: Jung & Naiv
    IBAN: DE854 3060 967 104 779 2900
    GLS Gemeinschaftsbank
    PayPal ► www.paypal.me/JungNaiv

    Category : Politik & Hintergründe

    #veranstaltungshinweis#von#wolfgang#m#schmitt#amp#hans#jessen#show

Loading...
    0 Comments and 0 replies
Diese Seite verwendet Cookies.
Privacy policyAccept and close
arrow_drop_up