Hybride Kriegsführung: Weltkrieg inkognito!

  • Hinter der Maske des Friedens: Die hybride Kriegsführung
    Zur Ausgabe Nr. 31: shop.expresszeitung.com/shop/shop/alle-ausgaben/ausgabe_31.html?atid=313
    Zum Abo ( +3 Ausgaben kostenlos): shop.expresszeitung.com/shop/shop/abos/jahresabo_plus.html?atid=313
    Hybride Kriegsführung: Weltkrieg inkognito!
    Die «hybride Kriegsführung seitens Russlands» sei in allen europäischen Ländern täglich zu spüren, sagte da plötzlich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel am 25. Januar 2019 bei der Münchner Sicherheitskonferenz. «Hybride Kriegsführung, was ist das denn?», fragte man sich. Merkel beging wohl ein Sakrileg, überhaupt öffentlich von «hybrider Kriegsführung» zu sprechen. Sie lüftete damit für einen kurzen Moment den Vorhang zwischen dem Normalbürger und den globalen Eliten. Und im Folgesatz bezeichnete sie die sogenannte «Klimabewegung» sogar als eine Art Instrument dieser «hybriden Kriegführung». Wo sich die meisten noch im Frieden wähnen, stecken wir nämlich längst in einem neuen, modernen, „hybriden“ Krieg, der ohne Waffengewalt und Bomben auskommt, doch Resultate herbeiführt wie ein konventioneller Krieg. Und während es bei einem „normalen“ Krieg immer einen klar identifizierbaren Schuldigen gibt, bleibt der hybride Angreifer unbemerkt. Denn merke: Der beste Krieg ist derjenige, der gar nicht bemerkt wird, sodass man sich nicht wehren kann. Und der schlimmste Feind ist derjenige, der ebenfalls nicht als solcher erkannt, sondern vielleicht sogar noch als Freund betrachtet wird.
    Folgen Sie uns auch auf Telegram: t.me/ExpressZeitung
    #hybriderkrieg #hybridekriegsführung #Ausgabe31

    Category : Politik & Hintergründe

    #hybride#kriegsf#uuml#hrung#weltkrieg#inkognito

    0 Comments and 0 replies
Diese Seite verwendet Cookies.
Privacy policyAccept and close
arrow_drop_up