Russland: Ohne Trauschein = "Prostituierte"?

  • Ein russisch-orthodoxer Erzpriester hat in den letzten Wochen in Russland heftige Diskussionen ausgelöst, als er Frauen in Partnerschaften ohne Trauschein pauschal als "Prostituierte" bezeichnete.
    Zwar hat seine Kirchenführung seine Ausführungen abgemildert, aber dennoch kam unter den Russen wieder eine Diskussion um den Einfluss der Orthodoxen Kirche auf Politik und Gesellschaft auf. Denn die Kirche mischt sich nach Meinung von immer mehr Leuten in Russland stark in das gesellschaftliche Leben ein und bringt dabei ein erzkonservatives, nach Meinung von Kritikern rückschrittles und aus der Zeit gefallenes Weltbild mit. Insbesondere Versuche der Einflussnahme auf Kultur und Kunst, aber auch auf die Politik kommen gerade bei großstädtischen, modernen Russen nicht gut an. Anna Smirnowa zeigt Euch die wichtigsten Einflussnahme der letzten Jahre im Rahmen unserer Mittwochsreihe Russland.life www.russland.life
    Unterstützt unsere Arbeit
    monatlich :::: www.patreon.com/russlandtv
    einmalig:::::::: www.paypal.me/russlandtv
    russland.RU ist eine unabhängige Onlinezeitung über Russland und russland.TV unser Web-TV. Mehr Videos und aktuelle News online unter www.russland.ru
    Jeden Sonntag:
    Russland.direct - News, Hintergründe, Interviews mit Julia Dudnik - www.russland.direct
    Jeden Mittwoch:
    Russland.life - News und Infos aus Russland mit Anna und Anna
    russland.NEWS bei Facebook: www.facebook.com/russland.ru
    russland.NEWS bei Instagram: instagram.com/russland.news
    russland.NEWS bei Twitter: twitter.com/russlandru
    russland.NEWS bei Tumblr: russlandtv.tumblr.com/
    russland.NEWS bei VK: vk.com/public55103096

    Category : Nachrichten & Hintergründe

    #russland#ohne#trauschein#quot#prostituierte

    0 Comments and 0 replies
Diese Seite verwendet Cookies.
Privacy policyAccept and close
arrow_drop_up